Niederländische Vanille; neue lokal angebaute, grosse, frische und aromatische Vanilleschoten

Koppert Cress bringt ein exklusives Sortiment an niederländischer Premium-Vanille der Sorte Planifolia auf den Markt, einer Orchideenart, die erst nach drei Jahren Schoten produziert.

Niederländische Vanille

Koppert Cress bringt ein exklusives Sortiment an niederländischer Premium-Vanille der Sorte Planifolia auf den Markt, einer Orchideenart, die erst nach drei Jahren Schoten produziert. Köche und Patissiers bevorzugen die Verwendung von Vanille wegen ihres perfekten Geschmacks. Ein Aroma, das sich gut mit vielen anderen Zutaten kombinieren lässt. Das neue Sortiment mit Planifolia Green, Black und Red eröffnet unzählige neue Möglichkeiten und erweitert das Angebot von Koppert Cress.

Hidde de Brabander (Konditormeister und SVH-Meister für Speiseeis): „Eine attraktive, pralle und kräftige Stange mit viel Volumen, viel Aroma und einem hohen Gehalt an Glucovanillin.​"

Planifolia Green, Grüne Vanilleschoten

Grüne Vanilleschoten; frisch von der Pflanze. Professionelle Anwender können mit dem „Fermentieren“ (Trocknen und Behandeln) experimentieren, um nach Wunsch Aromen hinzuzufügen. Einzigartige Gelegenheit, mit frischen grünen Schoten zu arbeiten, um der Vanille durch Selbstfermentation eine besondere geschmackliche Note zu verleihen. Daraus ergeben sich unbegrenzten Möglichkeiten. Vorstellbar sind Kombinationen mit Rosenblütenblättern, Pistazienschalen, Reis, Rauch oder eine sehr scharfe Sauce. Weitere info.

Planifolia Black, Niederländische Premium Vanille

Die erkennbar dunkelbraunen, nahezu schwarzen Schoten werden von Hand gepflückt und unter optimalen Bedingungen kuratiert. Eine vollmundige, intensive und bezaubernde Romanze zwischen Blüten und Gewürzen mit spezifischen Noten von Leder, Nüssen, Erde und Holz. Gebrauchsfertig. Weitere info.

Planifolia Red, Rote Vanille

Niederländische, natürlich an der Pflanze gereifte Vanille („Vine-riped“). Da die Schote länger an der Pflanze verbleibt, erhält sie ein noch ausgeprägteres Geschmacksprofil, das aus kulinarischer Sicht unzählige neue Möglichkeiten eröffnet. Weitere info.

Herkunft

Vanille (Tlilxochitl) ist in Mexiko heimisch. Im alten Mexiko galten die Totonacs, die in der heute als Veracruz bekannten Region zu Hause waren, als die Produzenten der besten Vanille. Die Mayas und Azteken hatten ein göttliches Getränk aus Schokolade und Vanille entwickelt. Die Spanier waren davon so angetan, dass Hernán Cortés (Konquistador) die Vanille und Schokolade mit nach Spanien brachte und in Europa einführte.

Rob Baan

„Vanillekulturen außerhalb Madagaskars unterliegen einem größeren Risiko, durch Unwetter wie etwa Taifune beschädigt zu werden. Auch Diebstahl ist ein Problem: Wegen des hohen Wertes der Schoten kommt es regelmäßig zu Diebstählen. Aus diesem Grund werden die Schoten unreif geerntet, die dann als dünne, vertrocknete Stangen im Supermarkt angeboten werden. Unser Ziel war es, es besser zu machen und haben damit begonnen, Vanille in niederländischen Gewächshäusern zu produzieren. Nur so gelingt es, ganzjährig ein ideales Anbauklima, ohne die Risikofaktoren des natürlichen Anbaus und ohne Pestizide oder andere Chemikalien sicherzustellen. Das Ergebnis? Vier- bis fünftausend Quadratmeter mit optisch ansprechenden, aromatischen und buttrigen Vanilleschoten von höchster Qualität."

Verfügbarkeit

Planifolia Red – und Planifolia Black – werden einmal jährlich geerntet und sind aufgrund ihrer Haltbarkeit das ganze Jahr über erhältlich. Die Vanille der Sorte Planifolia Green ist ein saisonales Produkt und wird 3 bis 4 Monate pro Jahr (jeweils im ersten Quartal) erhältlich sein und bleibt für einen kurzen Zeitraum grün (+/- 7 Tage). Bei Zimmertemperatur und dunkel aufbewahren.